BannerbildBannerbild

Hier dreht sich alles um Sie!

Druckansicht öffnen
 

Dieselspartrainings für Landwirtinnen und Landwirte

02. 11. 2021

Wer bei interessanten Events mit Traktoren nur an Trecker-Pulling und Stoppelrennen denkt, konnte letzte Woche eines Besseren belehrt werden. An drei Tagen konnten Landwirtinnen und Landwirte durch ein vom Bauernverband Nordostniedersachsen e.V. organisiertes Dieselspartraining mehr über das Dieselsparen mit dem Arbeitsgerät Traktor lernen.


Für die über 50 teilnehmenden Mitglieder waren die jeweils eintägigen Seminare in Quickborn, in Hitzacker und Holdenstedt kostenlos, da hierfür Mittel aus dem Projekt „NKI: KlimaBauern – Landwirtschaft macht Klimaschutz“1 genutzt wurden.


Man könnte glauben: Alles nur graue Theorie, aber weit gefehlt. Der versierte und technikaffine Referent Ulrich Lossie (DEULA Nienburg) sorgte dafür, dass selbst bei der Theorie gelacht wurde, als er erklärte, wann man Zusatzgewicht braucht und wann nicht.
Nach einem interessanten Theorieteil am Vormittag, ging es aufs Feld nebenan. Mit einem Zugkraftmesser zwischen zwei Schleppern wurde nachvollzogen wie Motorkraft übertragen wird. Lossie vermittelte direkt vor Ort ein Gefühl dafür, wie viel Luftdruck nötig ist und wie weit man ihn auf dem Acker absenken kann. Platte Reifen können also auch gut sein – auf dem Acker. Dabei wurde vielleicht doch der ein oder andere Treckerfan enttäuscht: Von der Marke oder gar der Felgenfarbe ist die Zugkraft und der Verbrauch nicht abhängig. Es kommt sehr viel auf die Einstellungen des Traktors an.
Genau da setzte die nächste Übung an: An einer Motorbremse wurde die Leistungskurve eines Traktors erstellt. Anschließend wurde praktisch vor Ort gemessen, wie schnell 2 l Diesel bei unterschiedlichen Drehzahlen und gleicher Leistung verbraucht wurden: Niedrige Drehzahlen sparen Sprit. „Vor einem Jahr ging es um Geld, jetzt geht es um richtig Geld.“, so Ulrich Lossie.
Zum Abschluss gab es noch 22 praktische Tipps zum Dieselsparen mit Traktor und anderen Geräten auf dem Hof. Es könne oftmals 15 % realistisch eingespart werden, befolge man alle Tipps und investiere auch in entsprechende Technik. Das spart Diesel, Geld und CO2.
Das Feedback war durchweg positiv. Viele Teilnehmende wollen zukünftig genauer auf den Luftdruck und die Drehzahl achten und einige in eine Reifendruckregelanlage investieren.

 

Unser Dank gilt ausdrücklich der Dahland GbR, Gut Hagen Agrar KG und Familie Timm für die Räumlichkeiten, die Technik und das Anpacken!

 

Zeit und Ort der Trainings:
26. Oktober, 9 bis 17 Uhr
Maschinenhalle der Dahland GbR
Bleckeder Straße 16, 21368 Dahlenburg OT Quickborn
27. Oktober, 9 bis 17 Uhr
Maschinenhalle Gut Hagen Agrar KG
Gut Hagen I, 29456 Hitzacker
28. Oktober, 9 bis 17 Uhr
Maschinenhalle G.-W. Timm
Schloßstraße 1, 29525 Uelzen OT Holdenstedt

 

Bild zur Meldung: Dieselspartrainings für Landwirtinnen und Landwirte

Fotoserien


Dieselspartraining Holdenstedt Oktober 2021 (02. 11. 2021)

Urheberrecht:
Fotos: BVNON Claas Steinhauer