"Tour de Flur" 2019 - am 16. Juni 2019 im Rundkurs um Wieren unsere Landwirtschaft erleben

...in die Angelegenheiten der landwirtschaftlichen Betriebe stecken, die an der etwa 20 km langen Radstrecke in der Samtgemeinde Aue eine Vielfalt an Themen bieten: Darunter findet man den Zuckerrübenanbau von Eckhard Hinrichs in Wieren oder die Schweinehaltung von Frederik Lenz in Groß Pretzier. Die Schüler der Georgsanstalt in Ebstorf stehen bereit, um Besuchern das Thema Kreislaufwirtschaft im Zuge von Düngung zu erklären. Hans-Gerd Besenthal zeigt in Gavendorf, was eine Biogasanlage mit einem Kuhmagen gemein hat und Landwirt Christian Fauteck präsentiert in Kroetze seine Technik und die Lagerungsmöglichkeiten für die beliebten Kartoffeln und Zwiebeln. Michael Walke vom NABU informiert über die Pflege der Weideflächen in der Esterauniederung und man kann näher unter die Lupe nehmen, was es bedeutet, dies mit „Dexter-Rindern“ zu machen. Steffen Knust erklärt in Könau alles Wissenswerte über das Thema Beregnung und Mathias Straßburger zu seinen leckeren Erdbeeren. Grundsätzlich sind die Stationen auch mit dem Auto erreichbar. Die ca. 20 km lange Strecke hat weder einen fest definierten Start, noch einen klaren Zielpunkt. Allerdings bieten Freiwillige des landwirtschaftlichen Vereins Wieren an, Fahrradfahrer vom Bahnhof in Wieren abzuholen und sie auf zwei geführten Touren (um 11:30 Uhr und 13:30 Uhr) erklärend zu begleiten. Von 10 bis 17 Uhr können die Stationen individuell angefahren werden und für das leibliche Wohl mit leckerer Wurst, kühlen Getränken, LandFrauen-Kuchen und Kaffee, ist bei der Tour de Flur gesorgt. Also: Vormerken, Daumen für gutes Wetter drücken und rauf aufs Rad! Weitere Infos, sowie eine Routenempfehlung für Fahrradfahrer finden Sie unter: www.tourdeflur.com

Zurück