6. Bauerntag in Lüchow mit Robert Habeck

Grüne Kreuze auf den Feldern, Treckerkorsos durch die Innenstädte. Viele Bauern haben Angst um ihre Zukunft. Wo liegt die Zukunft der Landwirte in Deutschland und insbesondere in Nordostniedersachsen - im globalen Markt oder im eigenen Hofcafé mit SB-Automat an der Straße? Die Politik sieht die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland vor allem in einem Mehr an Vorschriften und Bestimmungen, die oftmals ein Weniger an allem beinhalten: weniger Gülle, weniger Pflanzenschutz, weniger Dünger führen oftmals zu weniger Ertrag. Viele Kunden in den Supermärkten zahlen auch am liebsten weniger für die Lebensmittel die sie kaufen. Selbst im Biosegment ist dieser Trend vorhanden. Am Ende steht weniger Geld im Säckel des Landwirtes. Und immer öfter schließen sich deshalb auch die Tore nicht weniger Bauernhöfe die da nicht mehr mitkommen.

Warum dieser Weg der Abkehr von der Selbstbestimmung der Landwirte anscheinend trotzdem unvermeidbar ist, wird nicht nur den Landwirten, ein sehr prominenter Vertreter aus den Reihen der Politik am 3. Dezember 2019 erklären. Dr. Robert Habeck, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, konnten wir als Gastredner für den 6. Bauerntag in Lüchow gewinnen. Der Schriftsteller und ehemalige schleswig-holsteinische Umwelt- und Landwirtschaftsminister wird in seinem Vortrag zu den Wünschen der Gesellschaft auch jene Schlussfolgerungen vorstellen, die aus Sicht eines Politikers aus diesen Wünschen zu ziehen sind.

Da aber jedes Thema verschiedene Perspektiven verdient, freuen wir uns sehr, Dr. Klaus-Dieter Schumacher, Agrarexperte und freier Berater der Agrarwirtschaft, zu begrüßen. Er wird sich ebenfalls zu den Wünschen der Gesellschaft äußern und anschließend die Schlussfolgerung aus der Sicht eines Handelsunternehmens vorstellen. Danach darf diskutiert werden, denn die Herren Habeck und Schumacher gehen in die Diskussion. Beiträge aus dem Publikum sind explizit erwünscht. Das verspricht äußerst spannend zu werden!

Nach einem leckeren Mittagessen geht es hochinteressant weiter. Dr. Clemens Dirscherl, Agrar- u. Ernährungssoziologe sowie Tierwohl-Experte bei Kaufland, setzt den Diskurs über die Wünsche der Gesellschaft an die Verbraucher fort und nimmt die Perspektive des Lebensmitteleinzelhandels ein. Zum Abschluss des Bauerntages gibt es eine große Diskussionsrunde bei der neben Dr. Dirscherl und Dr. Schumacher, mit den Lüchower Landwirten Fritz Pothmer und Robert Rippke auch die Erzeugerseite zu Wort kommt. Propst Stephan Wichert-von Holten wird diese Diskussion mit der kirchlichen Sicht auf die Dinge bereichern und sicherlich verdeutlichen, warum wir alle dankbar für unser täglich Brot sein sollten.

Dazu laden wir ein! Wir, der Bauernverband Nordostniedersachsen e.V., der Maschinenring Lüchow e.V. und die Landberatung Lüchow-Dannenberg e.V. veranstalten gemeinsam den 6. Bauerntag. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Plattform für einen Gedankenaustausch zu bieten. Deshalb kommen Sie am 03. Dezember nach Lüchow! Weitere Informationen unter www.bvnon.de.

6. Bauerntag

Wann: Dienstag, 03. Dezember 2019, Beginn 9.00 Uhr

Wo: Gildehaus Lüchow, Tannenbergstr. 1

Kosten: 25 Euro

Zurück