"Beregnungswoche" beim BVNON

Gleich drei Termine zum Thema Grundwasser und Beregnung standen in dieser Woche auf dem Programm des BVNON.


Los ging es am Montag mit einem Treffen mit Vertretern der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Lüneburg, Vertretern von NLWKN sowie des Dachverbandes Feldberegnung Lüneburg. Dabei wurde gemeinsam aus allen Perspektiven rückblickend die Beregnungssaison 2019 bewertet. Außerdem wurde über die aktuelle Grundwassersituation gesprochen, die nach zwei trockenen Jahren infolge sehr angespannt ist. Auch der BVNON teilt die Sorge um das, was aktuell mit dem Naturhaushalt passiert, Stichwort Buchensterben, Birkensterben, Fichtensterben an den Straßenrändern. Vor diesem Hintergrund wurde diskutiert wie die Feldberegnung für die Landwirte im Landkreis Lüneburg auch in Zukunft (oder bis Fertigstellung des hydrogeologischen Gutachtens) sichergestellt werden kann.

Am Dienstag folgte ein Gespräch mit der Firma Raindancer. Ziel dieses Gedankenaustausches ist es, auch in technischer Hinsicht bei der Weiterentwicklung von Beregnungsmaschinen am Ball zu bleiben um mit der Ressource Wasser so sparsam wie möglich umzugehen.
Am Mittwoch wurde beim Dachverband Feldberegnung der aktuelle Stand des hydrogeologischen Gutachtens besprochen und die weiteren Schritte für das Gutachten diskutiert. Das Gutachten dient dazu, die Belange für das Thema Grundwasser und Naturhaushalt in Bezug auf Beregnung zu untersuchen, damit wir als Grundwassernutzer unserem Anspruch, mit der Ressource Wasser verantwortungsbewusst umzugehen, gerecht werden.

Zurück